StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Legende von Yatagarasu

Nach unten 
AutorNachricht
hermi12
Kuscheltier der Unterwelt
Kuscheltier der Unterwelt
avatar

Anzahl der Beiträge : 7057
Punkte : 8687
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 22
Ort : Hölle, dritte Höhle von rechts

BeitragThema: Die Legende von Yatagarasu   Do Mai 13, 2010 6:32 pm

Die letze Hoffnung des Königreichs Nefu ist der sagenumwobene Dieb Yatagarasu.
Das kleine Königreich, welches bisher noch nie viel mit Krieg und Zerstörung zu tun hatte, sieht sich nun einem Feind gegenüber, für den die beschreibung 'dämonisch' noch eine Untertreibung ist: Die schwarze Armee. Ihr einziges Ziel scheint augenscheinlich Vernichtung und Angst, oder steckt etwa mehr hinter den Überfällen? Fast jedes Nachtbarland Nefus ist schon dem finsteren Heer zum Opfer gefallen.
Doch wie soll ein Dieb helfen können?
Der Legende nach, hat der Yatagarasu schonmal einem Königreich geholfen und die Bedrohung eines übermächtigen Feindes abgewand, in dem er dem Feind etwas wichtiges gestohlen hatte...
Das Mädchen Nozan ist der Dieb Yatagarasu oder sie wäre es vielmehr gerne, denn der echte, erste Yatagarasu ist schon vor langer Zeit gestorben.


Charakter


ich:
Name:Maylie
Alter:19

Maylie ist eigentlich freundlich, Fremden gegenüber kann sie allerdings auch schonmal mürrisch und misstrausch sein. Außerdem ist sie häufig etwas stur
Früher verdiente sie sich ihr Geld mit Diebstahl udn etwas dubiosen aufträgen, wenn jemanden verschwinden musste. Vor einigen Jahren tart sie aber in den Dienst des Königs und spricht nicht mehr gerne darüber, bereut sie doch so einiges was sie getan hat. Sie bekam den Auftrag zuteil, Yatagarasu zu finden und zum König zu bringen

Name:Deres
Alter:16

Er ist der Sohn des Herrschers über die dunkle Armee. Allerdings hat dieser nicht sonderlich viel vertrauen ihn ihn, weil er sich seiner Meinung nach zu leicht ablenken lässt.Deswegen hat er davin beacuftragt auf ihn aufzupassen


Royal:
Name: Nozan Bellalucci aka. 'Der Große Dieb Yatagarasu'
Alter: 15

Nozan ist ein sehr aufgewecktes junges Mädchen, das sich nichts sehnlicher wünscht, als in die Fußstapfen des großen Diebes Yatagarasu zu treten.
Sie selbst ist bei einem Alten Waffenschmied aufgewachsen, der vor einem Jahr verstorben ist. Seitdem schlägt sie sich als Diebin durch. Gestohlen hat sie davor aber auch schon. Ihre Richtigen Eltern kannte sie nicht, wahrscheinlich sind sie schon nicht mehr am Leben.

Name: Davin
Alter: 29

Davin ist einer ehemaliger General der schwarzen Armee. Aufgrund eines Fehlers, denn er gemacht hatte, wurde er nun allerderings dazu verdonntert, ein Augen auf den Herrscherspross zu werfen.

_________________
Meine Worte sind Pfeile.
Sie fliegen schnelll und treffen,
verletzen und töten.

Meine Worte sind Balsam.
Sie legen sich auf Wunden
der Seele und heilen sie.

Meine Worte sind der Tod.
Meine Worte sind das Leben.
Denn es sind meine Worte
~Die Helden von Tark Draan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
royalbelial
Prosecutor from Hell
Prosecutor from Hell
avatar

Anzahl der Beiträge : 3921
Punkte : 4753
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 27
Ort : Die Stadt mit dem roten Wolf

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Do Mai 13, 2010 6:51 pm

Nozan tänzelte über den Marktplatz und hing ihren eigenen Gedanken nach. Das unbedarfte Mädchen, wusste noch nichts von der Gefahr, die ihre Heimat belauerte. Sicher, sie hatte von den überfällen auf die anderen Länder gehört, doch für jemanden wie Nozan, der die Stadt, in der sie lebte noch nie verlassen hatte, klang das so schrecklich weit weg.
Außerdem, sie hatte besseres zu tun. Schließlich wollte sie doch in die Fußstapfen eines bestimmten Großen Diebes treten.
Nicht irgend eines Diebes. Ihr Vorbild war Yatagarasu - ein Dieb, dessen Ziele nicht Reichtümer und Schätze waren... nein, die Wahrheit, dass war das Ziel von ihm gewesen. Dabei war dieser Dieb immer sehr Effizient.
Das beruhte auf diesen drei Dingen:
1. Er wusste immer genau, wo sich sein Ziel befand
2. Er war seinen Gegnern immer einen Schritt voraus
3. Er lies nie auch nur das Fitzelchen eines Hinweises zurück.
Ein Meister durch und durch also... doch wie sollte Nozan, die doch manchmal eine Geistesabwesenheit an den Tag legte, die ihres gleichen suchte, zu so einem Meister werden.
"Ich schaffe das schon", rief sie etwas lauter aus, als beabsichigt, dadurch drehten sich die Leute in ihrer näheren umgebung nach ihr um. Jetzt guckt doch nicht so... "ähm", nuschelte sie noch kurz und drängte sich dann an den Leuten vorbei.

_________________
Pickles: [holding a lobster] Hold on, now, so yer telling me that you put these little guys in boiling water and they shreik and they turn red and they die.
Store Clerk: Yes, sir.
Pickles: That is the most metal thing I ever heard in my whole life. High five.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hermi12
Kuscheltier der Unterwelt
Kuscheltier der Unterwelt
avatar

Anzahl der Beiträge : 7057
Punkte : 8687
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 22
Ort : Hölle, dritte Höhle von rechts

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Do Mai 13, 2010 7:21 pm

"Verdammt!"Die Hand des Königs knallte auf die Lehne des Throns und funkelte den boten an, der sofort versuchte seinem blick auszuweichen. Normalerweise war er bei Weitem nicht so aufbrausend, aber in letzter Zeit hatte er sich nicht wirklich im griff.Die Überfälle wurden immer mehr und die Tatsache, dass sie kaum etwas dagegen zusetzen waren daran Schud. Sein Blick fiehl wieder auf den Boten, der den Kopf gesengt vor ihm stand, langsam beruhigte der König sich.
Es stand wirklich schlecht um ihr Königreich, wenn er seinen Ärger schon an dm Überträger einer schlechten Nachricht ausliess.
Mit einem leichten seufzer stand er auf und gab dem Boten mit einer leichten andbewegung zu verstehen, dass er gehen durfte, woraufhin dieser sofort nach draußen eilte "Wir haben wohl kaum eine andere Möglichkeit, oder?"
Einer seiner Berater nickte leicht, sie hatten bevor sie von der Nachricht unterbrochen wuren darüber geredet wie sie ihrem Untergang ausweichen konnten.
"Du"Er deutete auf Maylie "Such ihn und bringe ihn her.Ohne ihn möchte ich dich hier nicht mehr sehen"meinte er kalt, dass war viel zu wichtig für das gesamte Königreich, als dass sie scheitern dürfte."Natürlich, mein König"Sie deutete eine leichte Verbeugung an und schritt an aus dem Saal.
Sie musste diesen dieb einafch finden

_________________
Meine Worte sind Pfeile.
Sie fliegen schnelll und treffen,
verletzen und töten.

Meine Worte sind Balsam.
Sie legen sich auf Wunden
der Seele und heilen sie.

Meine Worte sind der Tod.
Meine Worte sind das Leben.
Denn es sind meine Worte
~Die Helden von Tark Draan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
royalbelial
Prosecutor from Hell
Prosecutor from Hell
avatar

Anzahl der Beiträge : 3921
Punkte : 4753
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 27
Ort : Die Stadt mit dem roten Wolf

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Do Mai 13, 2010 7:28 pm

Nozan erreichte ihr kleines Haus, in einem der gewöhnlichen viertel der Stadt. Haus zwar zuviel gesagt. Es war die Schmiede, ihres Ziehvaters gewesen, mit einem kleinen Wohnbereich. Die Schmiedefeuer blieben nun jeodch kalt und auch der vertraute Hammerschlag, war nun schon seint einem Jahr verstummt. Vielleicht sollte sich das Mädchen einen Schmied als Untermieter suchen? Das wäre sicher lustig und sie wäre dann auch nicht mehr so einsam.
Schnell ging sie durch den Offenen Handwerksbereich, der seit einiger Zeit etwas angestaubt war. Heute hatte sie etwas ganz besonderes ergattert... zumindest in ihren Augen. Er tatsächliche Wert, belief sich wohl nicht einmal auf einen Silberling.
Die ging in ihr Zimmer. Es war ziemlich unordentlich und überall lagen Karten und Zeitungen verstreut. Nozan beachete sie nicht und ging zu ihrem Schreibtisch.
Vorsichtig legte sie einen in ein Taschentuch gewickelten Gegenstand darauf ab.

_________________
Pickles: [holding a lobster] Hold on, now, so yer telling me that you put these little guys in boiling water and they shreik and they turn red and they die.
Store Clerk: Yes, sir.
Pickles: That is the most metal thing I ever heard in my whole life. High five.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hermi12
Kuscheltier der Unterwelt
Kuscheltier der Unterwelt
avatar

Anzahl der Beiträge : 7057
Punkte : 8687
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 22
Ort : Hölle, dritte Höhle von rechts

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Do Mai 13, 2010 8:10 pm

Maylie ging schnellen Schrites aus dem schloss, ein junger Mann hielt ihr schon die Zügel ihres pferdes hin, alles war bereits für ihre Abreise vorbereitet. sie schwang sich in den Sattel und trieben ihr Pferd an.Innerhalb von kürzester zeit war sie schon aus der Stadt hinaus und das rege treiben rüückte immer weiter in die ferne.
Ihre Hast war nicht unbedingt von großer Rolle, hatten sie zwar kaum zeit, aber trotzdem war dies wohl nicht ihr größtes Problem.Es würde schwerer werden Yatagarasu übehaupt zu finden, sie wussten nur ungefähr wo er sein könnte, genaueres wusste niemand. Selbst wenn sie vor ihm stehen würde könnte sie ihn einfach übersehen, wurde er doch doch nie erwischt und das hiess immer noch nicht, dass er mitkommen würde.
Maylie versuchte ihre skeptischen Gedanken auszublenden, jetzt musste sie erst alles daran setzen ihn zu finden

_________________
Meine Worte sind Pfeile.
Sie fliegen schnelll und treffen,
verletzen und töten.

Meine Worte sind Balsam.
Sie legen sich auf Wunden
der Seele und heilen sie.

Meine Worte sind der Tod.
Meine Worte sind das Leben.
Denn es sind meine Worte
~Die Helden von Tark Draan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
royalbelial
Prosecutor from Hell
Prosecutor from Hell
avatar

Anzahl der Beiträge : 3921
Punkte : 4753
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 27
Ort : Die Stadt mit dem roten Wolf

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Do Mai 13, 2010 8:17 pm

Nozan wickelte den gegenstand aus.
Es war eine Brosche aus vergoldetem Messing. Sie sah etwas merkwürdig aus. Aber für das Mädchen, war sie wohl das schönste, was sie je gesehen hatte.
sie sah aus wie eine Art Vogel, mit drei Beinen, wenn man Fantasie hatte. Davon hatte Nozan ja eine Menge. Erführchtig betrachtete sie sie.
Es war zu bezweifeln, dass das hier das Original war, doch immerhin war es eine Yatagarasubrosche. Nach einiger Zeit steckte sie sie sich an ihr Bolerojäckchen und hüpfte vor den Spiegel, denn sie beinah von der Wand riss, da sie auf einer der Zeitungen ausgerutscht war. Sie Rappelte sich wieder auf und betrachtete sich verzückt im Spiegel.

_________________
Pickles: [holding a lobster] Hold on, now, so yer telling me that you put these little guys in boiling water and they shreik and they turn red and they die.
Store Clerk: Yes, sir.
Pickles: That is the most metal thing I ever heard in my whole life. High five.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hermi12
Kuscheltier der Unterwelt
Kuscheltier der Unterwelt
avatar

Anzahl der Beiträge : 7057
Punkte : 8687
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 22
Ort : Hölle, dritte Höhle von rechts

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Sa Mai 15, 2010 5:47 pm

Nach einer Weile liess maylie das Pferd in eine nicht ganz so schnelle Gangart fallen, wenn es sofort emüden würde würde ihre reise nur noch länger dauern.
Sie sah sich um, das schloss und die große Stadt waren schon nichtmehr in der Ferne zusehen, obwohl sie noch nicht sehr lange unterwegs waren.Die landschaft wurde umso weiter sie ritt auch immer unbewohnter, keine großen Städte mehr, sondern nur ab und zu Dörfer.

Deres hob das kinn des mädchen ein wenig und drehte ihren Kopf sanft nach rechts und links, musterte sie.Ein leichtes lächeln legte sich auf sein Gesicht, sie war wirklich ungewöhnlich hübsch und sie gehörte ihm ganz allein.Sein Anteil an der beute der dunklen Armee, es hatte eben vorteile der Sohn ihres Anführers zu sein.Auch wenn dieser es nicht sonderlich zu schätzen schien, dass er sich dermaßen von weltlichen Dinge ablenken liess und sich nicht seiner Meining nach wichtigeren Dingen zuwand.
"nun meine Kleine würdest du mir verraten wie du heißt?"fragte er mit einem fast schon sanftmütigen Lächeln und fuhr ihr mit den Fingerspitzen über die Wange.Das Mädchen hob leicht den Kopf, sie sah gerade zu zerbrechlich aus und ihre Stimme zitterte förmlich"kaari"

_________________
Meine Worte sind Pfeile.
Sie fliegen schnelll und treffen,
verletzen und töten.

Meine Worte sind Balsam.
Sie legen sich auf Wunden
der Seele und heilen sie.

Meine Worte sind der Tod.
Meine Worte sind das Leben.
Denn es sind meine Worte
~Die Helden von Tark Draan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
royalbelial
Prosecutor from Hell
Prosecutor from Hell
avatar

Anzahl der Beiträge : 3921
Punkte : 4753
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 27
Ort : Die Stadt mit dem roten Wolf

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Mi Dez 15, 2010 8:25 am

"Oh, das ist so toll, toll, toll", frohlockte sie und tänzelte durch ihren kleinen Verschlag. "Ich bin Yatagarasu! Naja fast!" Dann hielt sie wieder inne. Ihr Magen verlangte nun laut knurrend nach aufmerksamkeit. Eigentlich hatte sie sich ja etwas zu essen hohlen wollen. Das hatte sie ganz vergessen gehabt. "Huuuunger~", stöhnte sie und begann ihre Wohnung zu durchstöbern. Alles war leer. "Naja, dann muss ich heute eben nochmal raus", sagte sie. Seit dem Tod des Schmiedes und eigentlich davor auch schon, neigte das Mädchen zu ausgedehnten Selbstgesprächen.
Sie zupfte sich ihr Kleid zurecht und tänzelte wieder nach draußen.

Davin hielt sich im Hintergrund, hatte aber Deres genau im Blick. Es war mal wieder die Übliche Szene: Der Junge suchte sich eines der Mädchen aus. Dabei war er alles andere als Respektvoll. Sicher, sie kamen in dieses Land als Eroberer, aber so ein Verhalten war des Sohnes seines Anführers einfach nicht würdig. Davin seufzte. Wenn er damals nur ein bisschen besser aufgepasst hätte, würde hier nun ein anderer Stehen und Babysitten müssen. Hatt ers nicht bald mal? Ich wäre vor Sonnenuntergang wieder gerne in der Basis.

_________________
Pickles: [holding a lobster] Hold on, now, so yer telling me that you put these little guys in boiling water and they shreik and they turn red and they die.
Store Clerk: Yes, sir.
Pickles: That is the most metal thing I ever heard in my whole life. High five.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hermi12
Kuscheltier der Unterwelt
Kuscheltier der Unterwelt
avatar

Anzahl der Beiträge : 7057
Punkte : 8687
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 22
Ort : Hölle, dritte Höhle von rechts

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   So Dez 19, 2010 5:51 pm

Deres beugte sich zu dem Mächen hinunter und flüsterte ihr etwas ins Ohr, dass sie kaum merklich zusammenzucken ließ. Er kicherte leise, ihre Reaktion schien ihn wirklich zu amüsieren "Hey keine Angst Kleine, ich werde schon nett zu dir sein"Seine Stimme war relativ sanft, auch wenn sie nicht wirklich zu seinem Lächeln passte, dass alles andere als nett wirkte. Mit der einen Hand drückte er ihre Handgelenke gegen das Bett mit der anderen strich er ihr über die Brust, bis zu ihrem Bauch hinab.
"David könntest du uns nicht etwas Privatsphäre gönnen?" Er machte sich nicht die Mühe zu dem anderen Dämon zu schauen und an seiner Stimme konnte man deutlich hören, dass er nicht gerade viel für diesen übrig hatte. Es war nicht so, dass er Davis an sich nicht leiden konnte, es passte ihm nur absolut nicht, dass sein Vater es für nötig hielet, ihn die ganze Zeit überwachen zu lassen.

_________________
Meine Worte sind Pfeile.
Sie fliegen schnelll und treffen,
verletzen und töten.

Meine Worte sind Balsam.
Sie legen sich auf Wunden
der Seele und heilen sie.

Meine Worte sind der Tod.
Meine Worte sind das Leben.
Denn es sind meine Worte
~Die Helden von Tark Draan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
royalbelial
Prosecutor from Hell
Prosecutor from Hell
avatar

Anzahl der Beiträge : 3921
Punkte : 4753
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 27
Ort : Die Stadt mit dem roten Wolf

BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   Di Dez 21, 2010 9:23 am

Nozan schaute sich um. Wenn sie noch etwas zu essen wollte, dann aber schnell. Die ersten Händler hatten schon damit begonnen ihre Stände abzubauen. "Mal sehn, mal sehen", murmelte sie sie vor sich hin und drehte sich einmal im Kreis. Wer war denn gerade unachtsam? Sie begann ruhig über den Markt zu schländern und passte sich dem durchschnittlichen Tempo der anderen Leute an.
Dass so gut wie alle Leute in der kleinen Stadt wussten, dass Nozan sie bestahl, war dem Mädchen nicht bewusst. Auch dass sie es ihr mit fast schon göttlicher Nachsicht durchgehen lassen, bekam sie nicht mit. Ihrer Ansicht nach lag es an ihrem Talent als Diebin, dass man sie nicht erwischte.

David? Der Junge konnte sich seinen Namen wohl wirklich nicht merken, oder er wollte ihn nur ärgern. Was denn nun stimmte wusste Davin nicht. Es war ihm auch egal. "Natürlich", sagte er in einem neutralen Tonfall und verlies den Raum. Jedoch bezog er gleich neben der Tür Stellung. Ich sollte Schlachten planen und Truppen führen und mich nicht mit pubertierenden Bengeln herumschlagen müssen.

_________________
Pickles: [holding a lobster] Hold on, now, so yer telling me that you put these little guys in boiling water and they shreik and they turn red and they die.
Store Clerk: Yes, sir.
Pickles: That is the most metal thing I ever heard in my whole life. High five.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Legende von Yatagarasu   

Nach oben Nach unten
 
Die Legende von Yatagarasu
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Legende der 6 Wächter
» Die Legende der Wächter
» Die Legende der Wächter; Nacherzählung; Wie Nyra es gern gehabt hätte…:
» Die Legende des schwarzen Ritters
» =D Helix und Zeder ....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lands of Infinity :: 2 Personen Rollenspiele :: 2 Personen Rollenspiele-
Gehe zu: