StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 The new Heroes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Twesi
Erbrinzessin der westlichen Länder & Tochter des Inu no Taishou
Erbrinzessin der westlichen Länder & Tochter des Inu no Taishou
avatar

Anzahl der Beiträge : 10002
Punkte : 12449
Anmeldedatum : 20.12.09
Alter : 24
Ort : Imardin/Arvice

BeitragThema: The new Heroes   Mo Jan 30, 2012 8:05 pm

Götter … Das ist doch alles Mythos, werdet ihr denken. Ebenso Helden und das ganze Viehzeugs, das ihnen das Leben schwermachte … Nun ja … Irrtum. Die griechischen Göttersind nur allzu real, wie der Olymp, der sich, ganz nebenbei erwähnt, in New York befindet, im 600. Stock des Empire State Buildings um genau zu sein. Ebenso die Monster, die immer wieder aus dem Staub entstehen, zu dem sie werden, wenn man sie tötet, um die neuen Heroen zu vernichten. Alle Feinde der griechischen Sagen wandeln über die Erde, verborgen vor den Augen der normalen Menschen.
Und dann sind da noch die Heroen, die Helden, halb Mensch, halb Gott. Teenager zwar, doch mit besonderen Fähigkeiten, die sie von ihrem göttlichen Elternteil geerbt haben. All diese Kinder sind Legastheniker, können nicht richtig Englisch lesen, da ihr Gehirn auf Altgriechische Schrift eingestellt ist.
Für die Ausbildung der Halbblüter, auch Demigottheiten genannt, gibt es ein Sommercamp. Das Camp Half- Blood. Satyrn werden ausgesendet, um die Kinder zu finden, zu schützen und ins Camp zu bringen. Es gibt 12 Hütten. Eine für jede griechische Gottheit, deren Nachkommen dann, wenn sich der göttliche Vater/ die göttliche Mutter zu ihm/ ihr bekennt in der jeweiligen Hütte leben wird.
Die Halbblüter werden in verschiedenen ‚Fächern‘ unterrichtet, die ihnen das Überleben erleichtern sollen, wie z. B. Schwertkampf und Bogenschießen. Zudem werden den Teenagern manchmal Aufträge anvertraut, die sie in die Welt ‚draußen‘ führen sollen, damit sie sich gegen die Feinde behaupten können.
Nach dem 2. Weltkrieg haben die ‚Großen Drei‘ (Zeus, Poseidon und Hades) geschworen keine halb göttlichen Kinder mehr zu zeugen, da diese stärker sind als normale Halbblüter. Jedoch bekam Zeus vor 12 Jahren einen Sohn und Poseidon ungefähr zur gleichen Zeit eine Tochter. Somit brachen beide den Schwur.
Zur Wintersonnenwende wurde jedoch der Herrscherblitz des Zeus und der Helm des Hades gestohlen. Nun bahnt sich ein Krieg zwischen den Göttern an, jeder beschuldigt den anderen.
Also wurden einige junge Helden aus dem Camp ausgeschickt, um den Dieb zu fassen und den Krieg abzuwenden.

Regeln:
Ihr könnt Götter, Halbgötter, sämtliche Wesen aus der griechischen Mythologie und normle Menschen spielen.
Die Götter sind unsterblich.
Die Halbgötter, die neu ins Camp kommen wissen noch nichts von ihrer wahren Herkunft.
Nicht zu übermächtig (Auch Götter können und dürfen sich nicht in alles einmischen)
Die Neuen im Camp sind zwischen 10 und 12 Jahre alt.
Bei Fragen, fragt mich einfach ^^

Stecki Halbblüter:
Name:
Alter:
Göttliches Elternteil:
Besondere Fähigkeiten:
Charakter:
Neu im Camp:
Vorgeschichte:
Aussehen:

Stecki Monster, Götter und normale Menschen:

Name:
Alter:
Wesen:
Fähigkeiten: (Nicht bei normalen Menschen)
Besonderes:
Aussehen:

Name: Thalia Collen
Alter: 12
Göttliches Elternteil: Poseidon
Besondere Fähigkeiten: Kann das Wasser beherrschen, mit Pferden sprechen, unter Wasser atmen, kennt sich instinktiv auf dem Meer aus und kann Schiffe steuern.
Charakter: wagemutig,, freundlich, aufbrausend, kann aber auch ruhig und sanft sein, gehorcht nicht gerne Befehlen, würde alles für ihre Freunde geben.
Neu im Camp: Ja
Vorgeschichte: Thalia lebt mit ihrer Mutter Sybille in einer kleinen Wohnung in Manchester. Sie ist in den sechs Jahren ihrer Schullaufbahn sechs Mal wegen mysteriöser Zwischenfälle von der Schule geflogen, in keiner blieb sie länger als ein Jahr.
Aussehen:

Name: Danae
Alter: 16
Göttliches Elternteil: Athene
Besondere Fähigkeiten: kann perfekt mit ihrem Bronzedolch umgehen, ist sehr klug, kann sich mithilfe einer Kappe unsichtbar machen.
Charakter: etwas besserwisserisch, nett, kann auch zickig werden
Neu im Camp: Nein
Vorgeschichte: Danae ist mit 10 von zu Hause weggelaufen., da sie weder mit ihrem vater noch mit ihrer Stiefmutter auskam. ihre Mutter hat sie beschützt und gelenkt, bis sie zum Camp kam, wo sie nun das ganze Jahr über lebt.
Aussehen:

Name: Artemis
Alter: unbekannt
Wesen: Göttin
Fähigkeiten: Kann mit ihren Pfeilen jedes Ziel treffen
Besonderes: Artemis ist die Zwillingsschwester von Phoebus Apollon und die Tochter des Zeus und der Leto. Sie ist die jungfräuliche Göttin der Jagd und des Mondes. Sie tritt meist in der Gestalt eines jungen Mädchens auf, da ihre Anhängerinnen ebenfalls noch jung sind.
Aussehen:

so das wars erstmal mit meinen Charas

_________________

Du bist der hellste Stern im Universum
Ohne dich dreht sich meine Welt nicht weiter

Eine Sekunde ohne dich: zu verkraften
Eine Minute ohne dich: schmerzhaft
Eine Stunde ohne dich: qualvoll
Ein Tag ohne dich: kaum auszuhalten
Eine Woche ohne dich: nicht vorstellbar
Ein Leben ohne dich: die Hölle

Akkarin & Avarya ~ Forever Love

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pv-rollenspiele.forumieren.com
Fyurama

avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Punkte : 156
Anmeldedatum : 30.01.12

BeitragThema: Re: The new Heroes   Di Jan 31, 2012 8:15 pm

Name: Ebornas
Alter: 217
Wesen: Satyr
Fähigkeiten: (Nicht bei normalen Menschen)
Er kann mit Tieren sprechen und hat eine musikalische Ader.
Außerdem erkennt er Wesen anhand ihrer Aura und so kann er Halbgötter und andere aufspüren.
Besonderes:
Trägt IMMER einen roten Schal.
Aussehen:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sweety

avatar

Anzahl der Beiträge : 6069
Punkte : 8670
Anmeldedatum : 20.12.09
Alter : 21
Ort : Dritte Wolke von Links.

BeitragThema: Re: The new Heroes   Di Jan 31, 2012 9:16 pm



Name: Amanda
Nachname: McGuiness
Rufname: Amy

Alter: 15 Jahre
Geschlecht: weiblich

Göttliches Elternteil: Aphrodite
Besondere Fähigkeiten: Sie lässt Menschen unbegründetes Glück verspüren, regt das Verliebtsein an, spürt unzertrennliche Bänder [füreinander geschaffene Menschen haben diese Bänder, auch sehr verliebte Menschen].

Charakter: Amy ist ein stures Mädchen, das sich nicht von ihren Ansichten abringen lässt. Hat sie sich etwas in den Kopf gesetzt, wird es früher oder später umgesetzt - am liebsten sofort. Die Liebe zur Eile ist ihr schon in die Wiege gelegt worden. Immer muss es jetzt passieren. Jetzt oder sofort. Sonst ist sie ein vorlautes Dings, das sich nicht zu scheu ist, immer und überall ihre Meinung zu sagen. Die Meinung anderer interessiert sie gar nicht.

Vorgeschichte:
"Es tut mir Leid, Dad.", flüsterte ich in den Hörer. Würde ich lauter sprechen, würde er auch meine Tränen hören - das wusste ich genau. Das Telefon knackte und knisterte. "Amanda, was meinst du damit?" Ja, was meinte ich mit >>Dad, ich gehe. Chastity ist ein verdammtes Biest, ihre Tochter eine hirnlose Barbie und du nur noch eine Marionette ihrer Begierde. Sie liebt dich nicht, Dad. Ich komme wieder, wenn du zur Vernunft gekommen bist.<< Ich schüttelte den Kopf, obwohl er es doch gar nicht sehen konnte. "Denk nach, Dad. Tut mir Leid, das Geld ist verbraucht.", log ich schnell, damit er nicht noch etwas fragen konnte. Ich wusste nicht, was ich sonst gesagt hätte. Meine Hände zitterten, als ich den Hörer zurück auf die Gabel hing. Ich lehnte mich gegen die einzige ganze Wand der Telefonkabine und stieß den warmen Dampf aus meinem Mund. Er stieg weit in den Himmel hinauf, bis er nicht mehr da war. "Auf ins Leben.", sagte ich dann und begann zu gehen. Einfach immer weiter.

Ich musste nur wenige Wochen auf der Straße und in Frauen- und Kinderhäusern übernachten. Denn eines Tages, nachdem ich mich auf eine Bank in den Park gesetzt habe, kam mir ein bärtiger Mann entgegen. Er sah mich so merkwürdig an, bis er dann triumphierend ein Meckern ausstieß. Ja, ein Meckern wie eine Ziege. Arrogant und selbstsicher wie ich war, blieb ich einfach sitzen, anstatt wegzulaufen. Der Mann, er sah nur ungefähr aus wie 26, setzte sich neben mich und fragte mich nach meinem Namen. "Amy.", sagte ich und verschränkte meine Arme. "Ich bin Kilinn - Satyr und ich soll dich zum Camp bringen." Ich nickte, grinste und wischte über meine dreckige Hose. "Ein Camp also. Ein Mathecamp?" Ich schnaufte missbilligend und erwartete fast, er würde mir nun Drogen anbieten, aber er schüttelte nur den Kopf. "Nein, das Camp Half-Blood. Ich zeige es dir." Er stand auf und ich hätte fast gelacht, aber da sah ich wie die der Gürtel seiner Hose verrutschte und Fell zum Vorschein kam. "Du .. " Ich zeigte auf das Fell und sah kurz darauf, wie Kilinn rot wurde. "Satyr.", sagte er nur und zog die Hose wieder hoch. "Ich bin ein Satyr, glaubst du mir jetzt?"

Den Rest weiß ich nicht mehr so genau. Ich weiß nur noch, wie ich mit ihm mit ging und staunte, als ich das Camp zum ersten Mal sah. Ich war 12 Jahre, hatte meinen Vater verlassen und musste feststellen, dass ich eine Halbgottheit war und dazu noch die Tochter der Göttin der Liebe. Es war eine komische Zeit, aber irgendwann lebte ich mich ein und kehrte nie wieder zu meinem Vater zurück - ich habe nicht einmal eine Ahnung, wo er wohnt.


_________________



Do you ever wonder about how an author would describe you in a novel? Not only your appearance but the way you talk and laugh and hold yourself and all the expressions on your face?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chizuru
Breathtaking Fancy
Breathtaking Fancy
avatar

Anzahl der Beiträge : 7194
Punkte : 8370
Anmeldedatum : 24.01.10
Alter : 23
Ort : Taiheim :3

BeitragThema: Re: The new Heroes   So Feb 05, 2012 6:51 pm

Name: Aphrodite
Alter: unbekannt
Wesen: Göttin (eine der 12 olympischen Gottheiten)
Fähigkeiten: kann Liebe entstehen lassen
Besonderes: Sie ist die Tochter des Zeus des und der Dione. Ursprünglich war sie die Göttin des Wachsens und des Entstehens, doch nun ist sie die Göttin der Liebe. Sie ist verheiratet mit Hephaistos, den sie mit Sterblichen und Unsterblichen betrogen hat. Daraus sind mehrere Kinder entstanden, vorallem mit Ares. Sie liebte Adonis, welcher von Ares getötet wurde. Ihr Gefolge besteht aus Chariten (Göttinnen der Anmut), wie auch aus Eros und Peitho. Die Göttin wird oft in Verbindung mit Tieren wie der Taube, der Schwalbe, dem Schwan und dem Sperling gebracht, aber auch der Bock, die Schildkröte, der Delfin und der Hase kann ihr Symbol sein.Ihren unwiderstehlichen Liebreiz verdankte sie ihrem magischen Gürtel „charis“ („Gürtel der Aphrodite“), den sie auf Bitten sogar gelegentlich auslieh, z. B. an Hera. Ihr Mann, der Schmiedegott, hatte ihn ihr aus Gold und Edelsteinen gefertigt.
Aussehen:

_________________


  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_,)ノ This is a kitty. Copy and paste kitty to your signature if you want to help kitty achieve world domination
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunray

avatar

Anzahl der Beiträge : 955
Punkte : 1168
Anmeldedatum : 12.09.10
Alter : 21
Ort : da, wo mein Haus wohnt

BeitragThema: Re: The new Heroes   Mo Feb 06, 2012 12:37 am

Name: Coraline Sullivan
Alter:16
Göttliches Elternteil: Demeter
Besondere Fähigkeiten: lässt Pflanzen länger oder kürzer blühen, kennt jede Tierart und jede Pflanzenart ohne vorher von ihr gehört haben zu müssen und ihre Eigenschaften, kann gut Menschen von der guten Seite des Lebens überzeugen und verändert bei besonders starken Emotionen ihre ganze Umgebung, was aber eher selten vorkommt.
Charakter: freundlich zu jedem, optmistisch, gibt nie auf, Träumerin und Romantikerin
Neu im Camp: nein
Vorgeschichte:
Coraline kommt aus gutem Hause, da ihr Vater eine eigene Firma leitet und damit seiner Tochter alles bieten kann, was sie braucht und will. Zu Hause bekommt sie Privatunterricht von Pädagogen, die sich auf Kinder wie Coraline spezialisiert haben und ihr helfen können mit der Legasthenie und Hyperaktivität umzugehen.
Neben der 'Schule' bekommt sie Unterricht im Gesang, in den Kochkünsten, im Tanz, in der Kunst und in der Musik, da ihr Vater sie dazu noch speziell fördern möchte. Doch damit macht er großen Druck auf seine Tochter, die versucht den Ansprüchen ihres Vaters immer gerecht zu werden. Aber Coraline wird von ihrer Stiefmutter Jessica immer unterstürtzt und ab und an holt sie sie auch raus aus dieser perfekten Welt, die Coralines Vater für sie bestimmt hatte um ihr zu zeigen, damit sie weiß, was die große weite Welt wirklich ist und sich mit anderen Leuten anfreundet und so normal wie möglich aufwachsen kann.
Coraline hatte bis vor fünf Jahren noch geglaubt, dass Jessica ihre richtige Mutter sei, da sie von ihr auch wie ihr eigenes Kind behandelt wurde, aber ihr Vater hatte ihr erzählt, dass ihre Mutter tatsächlich die Göttin Demeter sei und sie nicht wollte. Verwirrt und verletzt, weil sie nicht glaubte, was er sagte und wiederum doch glaubte, dass er sie nicht anlog, zog Coraline sich immer mehr zurück und ließ die Pflanzen in ihrem Garten verdorren. Allerdings wurde ihr erst klar, wessen sie fähig war, als sie nach einiger Wochen Zurückgezogenheit ihren Vater auf einmal anschrie und nach ihm Sachen schmiss, im ganzen Haus wütete und weinte und es draußen in Strömen regnete, das Laub mit schwarzen Blättern von den Bäumen fiel, bis ihr Vater sie ihn den Arm nahm und sagte, wie leid es ihm täte und dass er ihr niemals so wehtun wollte.
Bald hatte Coraline aktzeptiert,was sie war und beschloss ins Camp Halfblood zu gehen.

Aussehen:

_________________
,,Die Welt ist meine Vorstellung" - Schopenhauer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chaos

avatar

Anzahl der Beiträge : 1172
Punkte : 1279
Anmeldedatum : 12.07.10
Alter : 22
Ort : PUUUUDDDDDIIIIING!!!!!

BeitragThema: Re: The new Heroes   Di Feb 07, 2012 2:59 pm

Name: Noda
Alter: 13
Göttliches Elternteil: Aphrodite
Besondere Fähigkeiten: Er wird von jedem Wesen dem er begegnet sofort ins Herz geschlossen, ohne dass er irgent einen einfluss darauf hat
Charakter: Schüchtern, Freundlich, macht sich um alles und jeden Sorgen, naiv, Glaubt an das Gute in jedem, tollpatschig
Neu im Camp: ja
Vorgeschichte: Nodas Vater starb kurz nach Noda 6 geburtztag wärend eines Autounfalls, so landete er bei seiner Tante die ihren eigenes Café hatte und dort ihre selbstgebackenen Kuchen und Torten verkaufte. Durch seine schüchterne Art konnte er nicht so schnell eine Verbindung zu seiner Tante aufbauen und saß oft einfach nur hinter der Theke des Cafés. Seine Tante gab sich sehr viel mühe das sich Noda wohl fühlte und nacht und nacht bauten sie eine gute Freundschaft auf. Noda half ihr regelmäßig im Café und stellte sich troz seiner tollpatschikkeit gut an. Alles lief soweit gut bis eines Tages im Café dieser seltsame Typ herrein kam und Noda ihn bedienen musste weil seine Tante in der Küche war die frischen Kuchen aus dem Ofen zu holen und mit Erdbeeren zu belegen. Noda dachte sich nichts böses und fing an mit dem Typ zu reden, nach einer weile zahlte der Typ und gab ordentlich trinkgeld. Doch seit diesem Tag am kamen mehrmals am Tag genauso seltsame Typen in das Café, bis eines Tages ein Junge der seltsam hinkte in vorbei kam und ihm von einem Camp für Halbgötter erzählte und ihm offenbarte das auch er ein Halbgott sei. Noda hörte gespannt zu und als der Junge mit seiner Geschichte fertig war fragte Noda gespannt >> Willst du Autor werde?<< seine Tante die die ganze geschichte mitverfolgt hatte senkte nur den Kopf. >> Noda es ist wahr, du musst diesen Jungen in das Camp begleiten<< das letzte das Noda sah bevor ihm Schwarz vor Augen wurde waren die Tränen seiner Tante. Tränen da er sie verlies...
Aussehen:


[img][/img]

_________________
Ignoriet meine Rechtschreibung, die geht schon weg ^-^

Chaos..... irgendwie chaotisch X3


Zuletzt von Chaos am Sa Feb 11, 2012 10:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Counter of Time
Counter of Time
avatar

Anzahl der Beiträge : 4022
Punkte : 5357
Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 23
Ort : Bendorf

BeitragThema: Re: The new Heroes   Fr Feb 10, 2012 9:48 pm

Name: Deliah Simon
Alter: 17
Göttliches Elternteil: Ares
Besondere Fähigkeiten: Als eine Kriegerin, die die blutigsten Schlachten liebt, ist sie Meisterin aller Waffen, die das Kriegshandwerk kennt. Ihre bevorzugten Waffen sind Speer und Schwert, allerdings kann sie auch mit sämtlichen anderen blutigen Waffen umgehen, nicht nur mit denen des griechischen Altertums. Von ihrem Vater zur Seite gestellt wurde ihr ein Hund, ein Cursinu ( de.wikipedia.org/wiki/Cursinu ).
Charakter: Aufbrausend und unberechenbar, wenn sie jemanden jedoch mag freundlich, jedoch manchmal sehr ironisch
Neu im Camp: nein
Vorgeschichte: Ihre Vorgeschichte ist ihr Geheimnis. Eines Tages stand sie vor dem Camp und begehrte, zusammen mit ihrem Hund, Einlass.
Aussehen: kommt, wie immer, noch^^

_________________
Friede sei mit dir
Mein Freund in Ewigkeit
Doch es gilt zu streiten, stehe bereit
Ziehe mit uns, du schenkst den Sieg
Kämpf für eine Welt die das Leben verdient
(Die apokalyptischen Reiter)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hermi12
Kuscheltier der Unterwelt
Kuscheltier der Unterwelt
avatar

Anzahl der Beiträge : 7057
Punkte : 8687
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 21
Ort : Hölle, dritte Höhle von rechts

BeitragThema: Re: The new Heroes   Fr Feb 10, 2012 10:33 pm

Name: Zenon
Alter: 17
Göttliches Elternteil: Ares
Besondere Fähigkeiten: Körperlich stark, zudem eine starke Begabung für die meisten Waffen und Kampf im Allgemeinen
Charakter: Zenon hat einen ziemlich starken, teilweise schon dickköpfigen Charakter. Er kann manchmal etwas aufbrausend reagieren, hat immer einen großen Drang zu gewinnen und generell eine Begeisterung für Kämpfe, egal in welcher Art. Er besitzt zudem eine Ader zum Spott und leichter Selbstüberschätzung. Manchmal auch etwas gewaltverherrlichend.
Neu im Camp: Nein
Vorgeschichte: Zenon ist der Sohn einer Sohn einer ehemaligen Archäologiestudentin, die ihn schon immer versucht hat ihn für die altgriechische Kultur und deren Mythen zu begeistern, auch wenn sie damit nie wirklich Erfolgt hatte. Anstatt sich Göttersagen zu merken, fiel er schon in seiner frühen Jugend wegen seiner kämpferischen, teilweise etwas brutalen Art auf.
Kurz nachdem er mit 11 wegen eine gebrochenen Nase und ein paar geprellten Rippen eines Mitschülers von seiner Schule geflogen war, fand einer der Satyrn ihn und brachte ihn in das camp.
Aussehen:
(Dunkelblonde Haare und grau Augen mit einem Grünstich)

_________________
Meine Worte sind Pfeile.
Sie fliegen schnelll und treffen,
verletzen und töten.

Meine Worte sind Balsam.
Sie legen sich auf Wunden
der Seele und heilen sie.

Meine Worte sind der Tod.
Meine Worte sind das Leben.
Denn es sind meine Worte
~Die Helden von Tark Draan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nagisa
Sheys persöhliche Grinsekatze
Sheys persöhliche Grinsekatze
avatar

Anzahl der Beiträge : 3519
Punkte : 4048
Anmeldedatum : 27.03.10
Alter : 21
Ort : Weißer Wald

BeitragThema: Re: The new Heroes   Sa Feb 11, 2012 9:14 pm

Name: Makoto (vorn)
Alter: 16
Göttliches Elternteil: Apollon
Besondere Fähigkeiten: „absolutes“ Gehör, Heilung von Wunden bis zu einer bestimmten schwere und kann kleine Teil der Zukunft sehen
Charakter: ausgeglichen, höflich, nachdenklich, hängt an seinem Bruder

Name: Sutain (hinten)
Alter: 16
Göttliches Elternteil: Apollon
Besondere Fähigkeiten: kennt und Beherrscht jedes Instrument, Erschaffung von Licht in z.B. Höhlen
Charakter: stur, zurückgezogen, fühlt sich trotzdem für alles und jeden verantwortlich, liebt Schokolade (xD)

Neu im Camp: Nein
Vorgeschichte:
Aussehen:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The new Heroes   

Nach oben Nach unten
 
The new Heroes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kooperative X-Wing Kampagne "Heroes of the Aturi Cluster"
» [Review] Star Wars: Galaxy of Heroes (Android / IPhone)
» Percy Jackson - The new heroes
» X-Wing Kampagne
» Erste Schritte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lands of Infinity :: Rollenspiele :: Charavorstellung und Diskussion-
Gehe zu: